2022 Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
2021 Dezember
November
Oktober
September
August
Mai
April
März
Februar
Januar
2020 Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
2019 Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
2018 Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
2017 Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
2016 Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
2015 Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
2014 Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
2013 Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
2012 Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
2011 Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
2010 Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
2009 Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
2008 Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
2007 Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
2006 Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
2005 Dezember
November
Oktober
September

Das 21. Türchen

Eines Tages begegnete jch einem Einhörnchen. Ich hatte tief und fest geschlafen und von Streuselkuchen geträumt, als plötzlich jemand in meinen Haaren herumwuschelte.
„Mmh.“, grüßte ich der Uhrzeit entsprechend eloquent.
Das Wuscheln ging weiter.
„Lassmichinruhe.“, nuschelte ich in mein Kopfkissen. „Schlafn.“
Das Wuscheln gewann an Intensität. Ich zwang mich, mein rechtes Auge ein wenig zu öffnen. Vor mir, direkt vor meinem Gesicht, saß ein flauschigrotes Fell.
„Gehweg.“, nuschelte ich müde. „Schlafn.“
„Entschuldigen Sie.“, sagte das Fell, „aber ich arbeite hier.“
„Mpf.“, antwortete ich. Um diese Uhrzeit ist mein Vokabular üblicherweise sehr beschränkt.
„Wissen Sie.“, fuhr das rote Flauschfell fort, „Ich bin ein fleißiges Eichhörnchen. Vielleicht das fleißigste weit und breit. Und daher tue ich das, was Eichhörnchen vor dem Winter immer tun: Ich verstecke Nüsse.“
Das Eichhörnchen begann wieder, durch meine Haare zu wuscheln.
„Haare.“, protestierte ich.
„Ihre Haare sind als Nussversteck sehr geeignet.“, bestätigte das Eichhörnchen.
Es wuschelte noch einmal kurz, dann gab es mir eine dicke, fette Kopfnuss.
„Au!“, rief ich, doch das rote Flauschfell war bereits verschwunden.


Das 1. Türchen Das 2. Türchen Das 3. Türchen Das 4. Türchen Das 5. Türchen
Das 6. Türchen Das 7. Türchen Das 8. Türchen Das 9. Türchen Das 10. Türchen
Das 11. Türchen Das 12. Türchen Fredventskalender 2016 Das 13. Türchen Das 14. Türchen
Das 15. Türchen Das 16. Türchen Das 17. Türchen Das 18. Türchen Das 19. Türchen
Das 20. Türchen Das 21. Türchen Das 22. Türchen Das 23. Türchen Das 24. Türchen

Zufallscomic