#253: Lieblingstasse

Fred: Das ist meine Lieblingstasse

Fred: Mit meinem Lieblingsgetränk dri..

Fred:\

Diesen Comic transkribieren Zufallscomic

Kommentare

  1. Andreas schreibt: sagt:

    .. sagen, dass ich mich jeden Tag wie ein kleines Kind auf dieses obersüße Comic freue. Es bringt mich immer wieder zum schmunzeln und erfreut mich. Danke!

    – Andreas

  2. paraflyer erzählt: sagt:

    Auch ich kann mich dem Andreas nur anschließen. Süße kleine Comics jeden Tag, die einem immer wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubern. :)

    Aus gegebenen Anlass habe ich Deinen Comic heute mal auf meinen Blog verlinkt. Da scheinen ein paar Leute die gleichen Gedanken gehabt zu haben. Hoffe, das geht in Ordnung!?

  3. bastian spricht: sagt:

    Gern geschehen.

  4. bastian erfindet: sagt:

    Natürlich geht das in Ordnung.

    Und so.

  5. Stirias spricht: sagt:

    Muahaha, wie geil^^

    Ich schau jetzt jeden tag vorbei! Die Comics sind klasse!

    und faszinieren! Ich hab mir gleich nen Bleistift gekrallt und selbst mein erstes Comic gekritzelt. Mal schaun ob ich das jeden Tag hinbekomme^^

  6. bastian gibt bekannt: sagt:

    Ich wünsche dir gutes Gelingen. Vielleicht bist du ja so frei, deine Ergebnisse irgendwo öffentlich sichtbar zu machen…

  7. paraflyer tut kund: sagt:

    Danke schön – das freut mich aber. :)

  8. Stirias berichtet: sagt:

    Hm. ok ^^

    Die gestrige episode:

    http://www.directupload.net/images/060531/NwE7X2Ro.jpg

    und die heutige:

    http://www.directupload.net/images/060531/msxbOl2j.jpg

    Ist zwar mehr hingekritzelt als gezeichnet, aber ich hoffe man erkennt es trotzdem ^^“

  9. paraflyer gibt bekannt: sagt:

    Bei solchen Zeichnungen frage ich mich immer…lernt man das irgendwie/irgendwo oder kommt das einfach mit der Zeit? Ich habe auch so manche Idee im Kopf, die ich gerne auf Papier oder Monitor bringen würde, doch es bleibt meist im Kopf, da das Gekritzel nicht mal annähernd rankommt.

    Wollte mir dafür auch schonmal ein Grafiktablett holen, doch so zum Rumspielen sind mir die noch zu teuer. :)

  10. bastian quäkt: sagt:

    @stirias: Das mit dem Lauftraining find ich lustig. Die Zeichnungen selbst sind okay. Nur würde ich die Linien wohl noch mit Fineliner oder Tusche nachziehen. Und ein bissel Bildbearbeitung [Helligkeit, Kontrast] wäre auch nicht schlecht… Aber auf jeden Fall ist das ein guter Anfang.

    Und es gilt noch immer: Übung macht den Meister. Wenn du dich imstande fühlst, einen täglichen Comic zu fabrizieren, solltest du es versuchen [Es reicht auch zwei Mal wöchentlich oder so, wenn du dich sonst überfordert fühlst.].

    Die Figur des Teddys gefällt mir nicht unbedingt sonderlich gut. Vielleicht weil sie Niedlichkeit aufzwingt. Aber das ist deine Sache.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall gutes Gelingen udn freue mich auf weitere Comics.

  11. bastian ergänzt: sagt:

    @paraflyer:

    1. Die Fred-Comics sind keineswegs das Maß der Dinge. Tatsächlich sind sie bewußt recht einfach gehalten.

    2. Ein wenig Begabung ist sicherlich vonnöten, beispielsweise ein Auge für solche Dinge, aber der Großteil kommt durch Übung, durch Probieren, durch Nachahmen usw. Wenn ich auf alte Zeichnungen blicke, finde ich sie oft häßlich, obwohl ich sie damals gut fand.

    Es ist also wichtig anzufangen. Und dann weiterzumachen. Mit der Übung kommt die Entwicklung.

    3. Ein Grafiktablett macht dich nicht zum Superzeichner. Für mich beispielsweise ist es sehr schwierig, damit zu arbeiten, da es mir schwerfällt gleichzeitig auf den Bildschirm zu schauen und auf dem Tablett zu zeichnen. Ich hatte mal ein solches Ding und habe es gleich wieder zurückgebracht.

    Ich kann mir vorstellen, daß die Dinger, die gleich einen Bildschirm beinhalten, ganz praktisch wären. Doch ich habe keine Lust, mehrere tausend Euro für etwas auszugeben, dessen ich mir nicht sicher bin.

    4. Es sei erwähnt, daß man nicht unbedingt der beste Zeichner sein muß, um gute Comics/Cartoons zu vollbringen. Tatsächlich herrscht ein Trend vor, der einen eigenen Stil und einen guten Inhalt zeichnerischen Höchstleistungen vorzieht.

    toothpaste for dinner beispielsweise sieht wenig professionell aus, erfreut sich aber großer Beliebtheit. ahoi polloi wirkt simpel, hat aber zuweilen amüsante Ideen. Und selbst die Zwarwald-Comics stellen keine künstlerischen Meisterwerke dar, obwohl sie mir gut gefallen.

    Laß dich also nicht entmutigen. Fang einfach an.

  12. Stirias behauptet: sagt:

    Die sind mit der Digitalkamera einge“scannt“. Man kann also nicht viel von der Qualität erwarten ^^“

    Was mich noch interessieren würde: Womit „color“irst du die bilder?

    Nur mit Tusche oder auch mit nem Grafikprogramm?

  13. hoi meint: sagt:

    immerhin, zuweilen *g*

  14. bastian gibt bekannt: sagt:

    @stirias: Ich benutze zum Zeichnen stinknormale Fineliner verschiedener Stärken. Den Hintergrund habe ich früher mit fetten Filzstiften oder Eddings befüllt. Heute mache ich das am Rechner mit einem ordentlichen Bildbearbeitungsprogramm. Geht schneller und kostet weniger.

    Müßte ich Farben jenseits von Schwarz und Weiß verwenden, so würde ich vermutlich auch den Rechenr als Kolorationswerkzeug bevorzugen. Oder eine Kombination von Tusche/Aquarell udn Bildnachbearbeitung.

  15. bastian ergänzt: sagt:

    @hoi: Ich hätte dich längst aus meiner Linkliste geschmissen, würden mir deine Werke mißfallen. ;)

  16. paraflyer kommentiert: sagt:

    Danke schön für die ausführliche Antwort – da hatte ich ja richtig was dran zu lesen. :)

    1) Nungut, ‚einfach‘ muß nicht schlecht heißen. Es kommt nicht immer auf die Qualität der Zeichnung ein – vieles spielt sich bei einem Witz oder Comic auch im Kopf ab. Zumindest bei mir.

    2) Schauen wir mal…ich werde mal Stift und Zettel bereithalten und bei Bedarf ein bißchen probieren.

    3) Das mit dem Grafiktablett wird vielleicht mal was, wenn ich keine Lust mehr habe meine Fotos mit dem Trackball nachzuarbeiten. Gerade bei einigen Retuschierungen wäre ein Tableau doch sehr angenehm – doch 400 Euro für das Intuos3 sind mir noch zu viel.

    4) Ich habe mir diese Comics mal angeschaut und ohne Dir jetzt unnötig zu schmeicheln, kommen diese meiner Meinung nach nicht an Dich heran. Ich finde sie nicht sonderlich lustig, aber Geschmäcker sind ja auch verschieden – das muss ja nicht heißen, daß sie schlechter sind. Es gibt genug professionelle Comics (wie z.B. Calvin und Hobbes), denen ich auch nix abgewinnen kann.

    Also…schön weitermachen und uns ‚Fans‘ beglücken. :)