#206: To-Do

Fred: Ich liebe To-Do-Listen!

Fred: Nach erledigter Arbeit lösen sie eine Art zusätzlicher Zufriedenheit aus...

Fred: ...und besonders das Abstreichen fetzt... *streich*

[[Liste in der Hand von Fred]] --Aufstehen-- ; --Augen-- --öffnen-- ; --atmen-- ; --lächeln-- ; flattern ; --sprechen-- ; essen ; schlafen

Zufallscomic Diesen Comic transkribieren

Kommentare

  1. Columbia stellt fest: sagt:

    Ich liebe sie auch, diese To-Do-Listen. Auch wenn meine – bis auf Essen und Schlafen *lol* – ein bißchen anders aussieht ;-) Der Comic heute ist einer meiner Favourites… zum immer wieder anklicken. Danke für das schnelle Versenden… bleibe aber noch ein bißchen wach… und Du?

    Columbia

  2. bastian flüstert: sagt:

    Ich bleibe wohl hoffentlich nicht mehr so lange wach. Meine Laune gehört gerade nicht zu den betsen Dingen an mir, und so hoffe ich, daß die Nacht sie mir heimlich durch gute ersetzt.

    Außerdem fahre ich morgen früh in heimatliche Gefilde und darf dementsprechend zeitg aufstehen. Schließlich will ich das Mittagessen nicht verpassen…

    Übrigens sei erwähnt, daß ich To-Do-Listen nur manchmal mag. Bei mir bleibt irgendwie immer genug übrig, das nicht erledigt wurde…

    Der heutige Comic sollte ursprünglich ein trauriges Ende haben: Fred stellt fest, daß es Dinge gibt, die man nicht durchstreichen kann. Allerdings fiel mir nichts Sinnvolles ein und fand die obige Variante wesentlich besser.

    Freut mich, daß sie gefällt.

  3. Kadda findet: sagt:

    Mich verwundert es immer, woher du solche Ideen nimmst. Faszinierend immer wieder – immer mit einem Laecheln dabei.

    Ich les deine Comics unheimlich gern <3

  4. bastian tut kund: sagt:

    Ich habe keine Ahnung, woher die Ideen kommen.

    Terry Pratchett behauptet, es gäbe Ideenpartikel, die durch den Weltraum rasen und irgendwann auf einen Empfänger stoßen. Die genialsten Ideen sind darunter, doch nur allzu häufig ist der Empfänger eine Mauer oder ein Kaktus und kann mit der Idee nicht anfangen…

    Es gibt ja Kreativitätstechniken zur Ideenfindung. Allerdings habe ich keine Ahnung, wie derartiges funktioniert und noch nie bewußt eine solche Technik angewendet.

    „Woher“ kann ich dir also nicht beantworten, nur „wo“:

    Auf dem Klo, unter der Dusche, beim Spazierengehen, beim Nachdenken in meinem Zimmer, in der Straßenbahn, beim Musikhören, … Irgendwie fast überall, wo ich ein paar Augenblicke in mich hineinhorchen und dem Fred in mir lauschen kann…

    Auf jeden Fall bin ich erfreut, daß die Comics dir gefallen…